Link verschicken   Drucken
 

Erfolgreiche Faustball-Hallensaison für den TV Bergen-Enkheim

02.03.2015

Der TV Bergen-Enkheim schickte in der Hallensaison 2014/2015 seit langem einmal wieder zwei Mannschaften ins Rennen, nachdem schon in der Feldsaison 2014 zwei Teams am Start waren. Für die erste Männermannschaft spielten neben Kapitän und Schlagmann Heiko Paul Tobias Schleicher, Martin Hiegel, Björn Schmidt, Ingo Paul und Frank Kernich. Die zweite Männermannschaft um Kapitän Harry Schüßler, Schlagmann Chris Huwe, Thomas Frühwirt, Matthias Kirsch und Walter Gold konnte sich mit Mittelspielerin Susanne Kirsch erstmals im hessischen Hallenfaustball auch mit einer Frau verstärken.

Der erste Spieltag am 2.11.2014 begann gleich mit dem Duell unserer beiden Mannschaften. Erwartungsgemäß konnte sich die Erste hier mit zwei klaren Satzgewinnen durchsetzen. Nach einem weiteren Sieg der Ersten und einer ebenfalls recht deutlichen Niederlage der Zweiten, konnte die Zweite im Spiel gegen Bleidenstadt immerhin den ersten Satzgewinn verbuchen, wenn auch das Spiel mit 1:2 verloren ging. Die Erste wiederum zeigte Nerven gegen den TV Eschhofen und verlor nach einem engen zweiten Satz (14:15) mit 0:2. Es sollte die einzige Niederlage der Saison bleiben. Gleich im Anschluss an dieses Spiel war nochmal die zweite Mannschaft gegen den TV Rendel gefragt. Nach dem Verlust des ersten Satzes strafften sich die Männer um Führungsspielerin Susanne doch einmal, konnten das Spiel mit zwei gewonnenen Sätzen noch zu ihren Gunsten drehen und endlich ihren ersten Sieg im Jahr 2014 feiern.

Am 15.11.2014 hatte dann die erste Mannschaft bereits ihren zweiten Spieltag zu bestreiten. Souverän konnten alle drei Spiele ohne Satzverlust gewonnen und die Tabellenführung gefestigt werden.

Beide Mannschaften waren nun am 13.12.2014 in Karben erneut gefragt. Die Zweite wollte natürlich auf dem Erfolgserlebnis vom letzten Spieltag aufbauen. Der erste Satz im Spiel gegen Kesselstadt geriet jedoch zunächst zu einer engen Angelegenheit. Eine kleine Schwächephase von Schlagmann Chris konnte Zweitschlag Thomas gut überbrücken, sodass das wiederum Chris den ersten Satz mit dem Punkt zum 13:11 für uns entschied. Auch der zweite Satz wurde dank eines überlegten kurzen Angriffsballs von Susanne zum 11:9 gewonnen und so der zweite Saisonsieg eingetütet. Die Erste tat sich gegen denselben Gegner anschließend auch etwas schwer, holte letztlich aber erneut ein sicheres 2:0. Im zweiten Spiel gegen Rendel konnte die zweite Mannschaft ihre kleine Erfolgsserie sogar fortsetzen und erneut mit 2:0 gewinnen. Nachdem auch die Erste ihr Spiel gegen Eschhofen mit 2:0 für sich entschied kam es dann zum Showdown zwischen erster und zweiter Mannschaft und es deutete sich im ersten Satz eine faustdicke Überraschung an. Mit guter Abwehrleistung der Zweiten und Konzentrationsfehlern der Ersten führte der Underdog unversehens mit 10:6. Allein, der entscheidende 11. Punkt wollte einfach nicht gelingen. So kam, was kommen musste: Punkt für Punkt ging an die erste Mannschaft, die den Satz doch noch mit 12:10 für sich entschied. Der folgende Satz war eine klare Angelegenheit (11:4) und die Überraschung blieb aus. Im letzten Spiel des Tages musste dann die Erste gegen den TV Rendel zwar einen Satz abgeben, behielt aber mit 2:1 die Oberhand und beendete die Saison mit 18:2 Punkten bei 18:3 Sätzen als unangefochtener Tabellenführer.

Der letzte Spieltag fand erneut in Eschhofen statt. Leider kostete die etwas weitere Anreise anscheinend doch ein wenig Kraft. Das Auftaktspiel gegen Kesselstadt wurde völlig verschlafen und so blieb die zweite Mannschaft ziemlich Chancenlos und verlor in zwei Sätzen. Im sogleich folgenden Spiel gegen Eschhofen war es zwar etwas knapper, aber auch hier stand letztlich eine 0:2 Niederlage. Im letzten Spiel der Saison konnte immerhin nochmal ein Satz gewonnen werden. Trotzdem reichte es gegen Bleidenstadt nicht zum Sieg. Alles in allem ein enttäuschender letzter Spieltag für die zweite Mannschaft. So reichte es letztlich nur zum vorletzten Tabellenplatz mit 6:14 Punkten und 8:15 Sätzen. Mit etwas mehr Konzentration wäre wohl deutlich mehr drin gewesen.

Insgesamt freuen wir uns alle dennoch über eine gelungene Hallenrunde mit dem souveränen Titel für die Erste und den ersten Erfolgserlebnissen für die Zweite. So kann es im Feld gern weitergehen. Dann wahrscheinlich sogar mit einer Dritten Mannschaft: der Ü60.

Außerdem freuen sich die Faustball über jeden der Interesse am Faustballtraining hat: Im Winter Montags und Donnerstags, im Sommer immer Mittwochs. Bei Interesse gerne melden.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Erfolgreiche Faustball-Hallensaison für den TV Bergen-Enkheim

Veranstaltungen

Fotoalbum ansehen

TV-Sportzentrum

Webshop

Tennispoint

Einkaufen bei Tennispoint

Wer ist Tennis Point und wie funktioniert

die Vereinsprovision

Auf der „Danke-Seite“ nach der Bestellung

bitte TV Bergen-Enkheim,

wie hier geschrieben, hinterlegen