Link verschicken   Drucken
 

Geschichte der Abteilung Schwimmen

Die Vereinschronik des Turnvereins verzeichnet im Jahre 1934 die Gründung einer Schwimmriege, die mit zehn Schwimmerinnen und Schwimmern am Kreisschwimmfest in Hanau am 15.07.1934 teilnahm. Wie lange diese Schwimmriege bestand und wie intensiv der Sportbetrieb war, kann heute kaum noch nachvollzogen werden.

 

Fest steht aber, daß der Schwimmsport als eigene Riege oder Abteilung im Turnverein später wieder zum Erliegen kam. Dies dürfte vor allem an den fehlenden Trainingsmöglichkeiten gelegen haben. Als im Jahre 1972 - nur wenige Jahre vor dem damaligen 100-jährigen Jubiläum - der Bau des hiesigen Schwimmbades seiner Vollendung entgegen ging, wurde im Bergener Traditionsverein (wieder) eine Schwimmabteilung gegründet. Erstmals in der Vereinsgeschichte konnte damals der schwimmbegeisterten Jugend Trainingsmöglichkeiten im eigenen Stadtteil geboten werden.

 

Ein Novum war auch die erste vereinsübergreifende Zusammenarbeit durch Bildung einer Schwimmgemeinschaft mit dem Nachbarverein SG Enkheim. Daß die Gründung der Abteilung bereits im November 1972 stattfand, zeigt das große Interesse beider Vereine und der damalige Vorstände an der Jugendarbeit im Allgemeinen und am Schwimmsport im Besonderen.

 

Nach Aufnahme des regulären Trainingsbetriebs mit geschulten Übungsleitern wuchs und gedieh die Abteilung rasch. Schon bald waren über 100 Schwimmerinnen und Schwimmer aktiv, die unter Anleitung echtes Leistungsschwimmen anstrebten. Gut ausgebildete Trainer leiteten das Training und stehen der Abteilung zum Teil auch heute noch in bewährter Art und Weise zur Verfügung.

 

Durch engagiertes Training und Mitarbeit der Schwimmjugend in verschiedenen Leistungsgruppen wurden im Laufe der Zeit viele gute Plazierungen, Medaillen und Pokale bei Meisterschaften und Schwimmfesten des Hessischen Schwimmverbandes erschwommen. Häufig waren die Wassersportler des Turnvereins bei Stadtmeisterschaften erfolgreich.

 

Sie holten sich Stadtmeistertitel in verschiedenen Disziplinen und Strecken und waren sogar bei Hessischen Meisterschaften vertreten. Trainiert wurde, damals wie heute, an jedem Montag außerhalb der Schulferien. Am Haupttrainingstag stehen der Abteilung Bahnen zur Verfügung; im Winter in der Halle, im Sommer im Freibad. Noch heute, im 26. Jahr ihres Bestehens, erfreut sich die gemeinsame Schwimmabteilung des Turnvereins und der SG Enkheim großer Beliebtheit. Die Teilnehmerliste weist an Montagen bis zu 100 Schwimmerinnen und Schwimmer als Trainingsbesucher aus.

 

 

Diese Zahlen steigern sich um die Weihnachtszeit auf über 125 Aktive, wenn im Hallenbad das beliebte Nikolausschwimmen stattfindet.

In den ersten Jahren nach Gründung der Schwimmabteilung stand das Schwimmen als Leistungssport im Vordergrund. Inzwischen haben sich Zeiten geändert, denn heute streben viele Schwimmsportler in geringerem Maße nach Leistung und suchen weniger die Teilnahme an Wettkampfveranstaltungen.

 

Auch dies ist ein Grund, weshalb sich die Abteilungarbeit inzwischen überwiegend dem Breitensport widmet. So wurde z.B. vor einigen Jahren von der gemeinsamen Abteilung ein wichtiges Aufgabengebiet erschlossen, nämlich die Schwimmausbildung von Kindern im Vorschulalter.

 

Ohne Zeitlimit und gegen eine geringe Gebühr wird dem Nachwuchs das Schwimmen beigebracht und aus den kleinen Nichtschwimmern werden oft richtige "Wasserratten". Kaum verändert hat sich dagegen die Aufgabenstellung, neben dem Sportbetrieb Veranstaltungen durchzuführen, die den Gemeinschaftsgeist der Schwimmjugend fördern.

 

Ältere Abteilungsmitglieder erinnern sich noch gerne an Schwimmfreizeiten, zum Beispiel in Weinheim oder, als Bonbon für besondere Schwimmleistungen, an einen gemeinsamen Aufenthalt in der Taunustherme. Daß auch in diesem Bereich die Zeit nicht stehengeblieben ist, zeigt sich am Beispiel der McDonalds-Besuche zu Weihnachten.


Ob Leistungsausrichtung oder Breitensport, für alle Kinder und Jugendlichen, Erwachsene, Anfänger und Fortgeschrittene, die an der Ausübung des Schwimmsports Freude haben, gilt weiterhin die Schwimmabteilung als richtige Adresse.