+++  02.04.2018 Tennisabteilung eröffnet Saison  +++     
RSS-Feed   Link verschicken   Drucken
 

Bericht von der Jahreshauptversammlung 2018

05.04.2018

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TV Bergen-Enkheim fand zum ersten Mal in der renovierten Vereinsgaststätte am Landgraben statt.


Die Wiedereröffnung wird nach gegenwärtigem Stand am 22.4.2018 erfolgen. Nach der Begrüßung wurde die Beschlussfähigkeit der gut besuchten Versammlung festgestellt. Danach wurde den verstorbenen TV Mitglieder gedacht.

 

Es folgten die Berichte des Vorstandes sowie die der Abteilungen. Der Vorsitzende Willi Wörner trug den Bericht des geschäftsführenden Vorstandes über die sportlichen Ereignisse des letzten Jahres und die sonstigen Aktivitäten des Turnvereins vor. Er verwies unter anderem auf die sportlichen Erfolge, die erfolgreiche Verpflichtung von Übungsleitern, durchgeführte Veranstaltungen sowie die Weiterententwicklung der Öffentlichkeitsarbeit in den elektronischen Medien. In 2017 wurde kurzfristig die Sanierung der Toiletten und Duschräume durchgeführt, die seit langem von den Mitgliedern angemahnt worden war.
 

In 2017 sind die Ausgaben für den Sportbetrieb weiter gestiegen. Das ist u.a. eine Folge des in einigen Gruppen erfolgten Zulaufs, der entsprechende Angebote mit quantitativer und qualitativer personeller Ausstattung voraussetzt. Die Teilnahme in höheren Spielklassen oder an entsprechenden Wettkämpfen bei den Einzelsportarten zieht ebenfalls höheren Kosten nach sich. Hier müssen für die Zukunft nachhaltige Lösungen entwickelt werden.


Ole Schäfer berichtete für den Ausschuss Zukunftswerkstatt über die durchgeführten Aktivitäten wie das Sommerfest und die Ferienspiele. Außerdem wurde ein Fan Shop eröffnet.

Kassenwart Peter Detsch erläuterte die Finanzsituation mit dem in 2017 negativen Jahresergebnis. Der Grund hierfür liegt vorrangig in den als "Einmaleffekt" aufgetretenen Kosten für die durchgeführte Sanierung und Modernisierung der Sanitäranlagen, die seit langem von den Mitgliedern eingefordert worden war und die Attraktivität der Sportstätte für Mitglieder und Gäste deutlich erhöhen. 


Günter Böning bescheinigte als Revisor dem Kassenwart eine einwandfreie Rechnungslegung und schlug dessen Entlastung vor, die von der Versammlung auch erteilt wurde. Auch der übrige Vorstand wurde anschließend auf Vorschlag des Versammlungsleiters H. Daubenthaler entlastet. Er dankte dem Vorstand im Namen der Versammlung für die geleistete Arbeit. Daran schlossen sich die Wahlen zum Vorstand und die der Revisoren an.

 

Gewählt bzw. in ihren Ämtern bestätigt wurden:

 

- P. Detsch als Kassenwart,

- Dr. Ina Zeber als neue 2. Vorsitzende,

- Matthias Hommel für 1 Jahr als neuer Schriftführer,
- Wolfgang Reinsch als stellvertretender Kassenwart,

- Volker Kirchherr verantwortlich für Presse und Medien (jeweils für 1 Jahr).

 

Nicht besetzt werden konnte die Position des stellvertr. Schriftführers. Als Nachfolgerin für den als Revisor ausscheidenden Günter Böning wurde Bea Müller-Mamerow gewählt.

Anschließend erfolgte die Beratung und Beschlussfassung über den Haushalt 2018. Der Kassenwart P. Detsch erläuterte die Eckdaten der Planung sowie die geplanten Einnahmen und Ausgaben. Darin sind die weiteren Ausgaben für die Sanierung der Gaststätte und der Außenfassade enthalten.


Wie in den Vorjahren sind die Ausgaben im laufenden Jahr kritisch zu prüfen und sparsam zu wirtschaften. Nach anschließender Diskussion und Beratung wurde der Haushalt 2018 von den Mitgliedern verabschiedet.
 

Der von Wolfgang Kassner eingereichte Antrag zur Änderung der Beitragsordnung mit dem vorrangigen Ziel des Verzichts auf unterjährige Beitragszahlungen durch die Mitglieder zur Reduzierung des Verwaltungsaufwandes wurde verschoben und soll in 2019 ausgiebig erörtert werden.


Unter dem Punkt „Verschiedenes“ wurde von H. Hofmann ein verstärktes Engagement des Vereins zur Werbung in Sachen Sportabzeichen angesprochen. Abschließend wurden die aus den Funktionen ausgeschiedenen Mitglieder, Roland Schäfer, bisher 2. Vorsitzender, Hilde Carda, Leiterin der Damengymnastik und Thomas. Winter, Leiter der Volleyballabteilung, verbunden mit dem Dank für die geleistete Vorstandsarbeit, mit einem Präsent verabschiedet. Anschließend wurde die Jahreshauptversammlung geschlossen.