RSS-Feed   Link verschicken   Drucken
 

FSG Damen erzielen wichtige Punkte im Kampf um die mittleren Tabellenplätze

30.11.2017

Warf man vergangenen Sonntag einen Blick auf die Tabelle der Landesliga Mitte, so war die Brisanz und Wichtigkeit des vergangenen Spiels unserer FSG Damen eindeutig. Gegner unserer FSG Mädels an diesem Tag war der TSV Griedel, der nur mit einem Punkt Rückstand hinter unseren Damen im hinteren Tabellenmittelfeld stand. Umso wichtiger war, dass man den Vorsprung auf den TSV Griedel weiter ausbaut und diese Mannschaft in der Tabelle weiterhin hinter sich lässt.

Unsere FSG Damen waren optimal vorbereitet und gingen höchstmotiviert in die Partie. Die Abwehr begann mit einer 5 + 1 Formation mit einem offensiven Gegenspieler gegen die starke Rückraumlinke des Gegners aus Griedel, die schon in so mancher Partie unsere FSG Damen zum Zweifeln brachte. Doch dieses Mal konnte man durch diese taktische Maßnahme ab der 1. Minute das Angriffsspiel des gegnerischen Teams aus dem Konzept bringen und dadurch einige Bälle abfangen. So führten unsere Damen bereits in der 10. Minute mit 5:2 und der Trainer aus Griedel sah sich gezwungen seine erste Auszeit zu nehmen. Doch auch diese Ansprache fruchtete nicht und unsere Damen dominierten weiter das Spiel. Es wurde im Angriff wunderbar kombiniert und unsere Mädels spielten ihre Überlegenheit in ihrer Schnelligkeit aus, die durch zahlreiche schöne Tempogegenstöße hervorblitzte. Hier war es vor allem wieder einmal unser rechter Flügelflitzer Bianca Rother, die ihren Gegenspielerinnen davon lief und die Bälle eiskalt verwandelte. So stand es verdienter Maßen zur Halbzeitpause 15:11 für unsere FSG.

Doch wer jetzt dachte, dass sich unsere Mädels auf diesem Vorsprung ausruhten, hatte sich vertan. Sie behielten weiterhin die Oberhand über das Spielgeschehen und zeigten großen Engagement in Abwehr und Angriff. Es wurde um jeden Ball gekämpft und unsere FSG Mädels warfen wirklich alles in die Waagschale. So konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden und es stand bereits in der 43. Minute 22:15 für unsere FSG. Der generische Trainer versuchte noch die drohende Niederlage durch eine offensive Abwehrformation abzuwehren, jedoch behielten unsere FSG Damen einen kühlen Kopf und ließen sich von dieser Abwehrumstellung und der unnötig aufkommenden Härte der Griedeler Spielerinnen nicht aus der Ruhe bringen. Unsere Spielerinnen zeigten wieder einmal was in ihnen steckt und haben durch eine erneut vorbildliche geschlossene Mannschaftsleistung in diesem wichtigen 3-Punkte-Spiel die Zähler eingefahren. Auch zeigten unsere Torfrauen Lara und Elena was sie können und entschärften 3 Siebenmeter. Trainer Camino wechselte munter durch und gab jeder Spielerin ihre verdiente Einsatzzeit. Schlussendlich stand es nach 60 gespielten Minuten 27:21 für unsere FSG und alle Spielerinnen lagen sich nach dieser Partie überglücklich in den Armen.

Jetzt heißt es die einwöchige Spielpause zu nutzen, um die Kräfte für die letzten beiden wichtigen Spiele zu mobilisieren. Am Samstag, den 9.12. um 19 Uhr müssen unsere FSG Damen auswärts beim TV Idstein antreten.

Es spielten: Elena Fuchs (Tor), Lara Barth (Tor), Annabelle Voßberg, Bianca Rother (6), Janine Krämer, Johanna Naß (4), Lydia Wolf (1), Nikola Walz, Nina Nixdorf, Sabrina Kessler (1), Siv Ochmann (1), Svenja Beckmann (4), Tina Beckmann (8).